CVJM Schnathorst-Tengern
27.03.2022

Krieg in der Ukraine

Fassungslos sind wohl viele Menschen über diesen Angriff Russlands auf einen souveränen Staat. Der CVJM Westbund lädt zu Friedensgebeten ein. Den Zoom Zugang sowie weitere Informationen findet ihr hier: https://www.cvjm-westbund.de/website/de/cw/weltweit/international/ukraine

Aber wir dürfen auch nicht die vielen anderen Kriege auf dieser Erde vergessen, die gerade nicht von medialem Interesse sind. Auch die Opfer der Kriege in Syrien, Libyen und Mali sowie die Opfer weiterer Konflikte z. B. im Kaukasus, Afghanistan, Irak und vielen weiteren Regionen sollten wir in unsere Gebete einschließen und auch diese Menschen nicht vergessen.

13.01.2022

Das war unsere TBA 2022

Auch in diesem Jahr wurde unsere Tannenbaumaktion wieder als “Bring-Aktion” durchgeführt. Die gesammelten Spenden belaufen sich auf 3.026,17 €, die für unsere eigene Jugendarbeit, die hoffentlich bald wieder wie gewohnt durchgeführt werden kann, sowie unsere Projektpatenschaft mit dem CVJM in Takoradi (Ghana) verwendet werden. An den 6 Annahmestellen, die sich im vergangenen Jahr als strategisch günstig bewährt haben, herrschte bei allen Teams, die von Michael besucht wurden, gute Stimmung.

Auch in diesem Jahr gab es kreative Arten des Transports. Neben Anhänger, Kofferraum, Autodach, Schubkarre und Bollerwagen wurden einige Bäume auch neben oder hinter dem Auto hergezogen, andere Bäume kamen an der Leine geführt.

Eine schöne Idee für die Nachbarschaft hatten Jan, Emil und Linus. Die drei hätten gern an der “normalen” Tannenbaum-Aktion teilgenommen, in diesem Jahr haben sie schon einmal Bäume der Nachbarschaft gesammelt und diese in 3 Touren mit dem kleinen Trecker eines Großvaters angeliefert. Dabei hatten sie viel Spaß und brachten die Spenden der Nachbarn in einer prall gefüllten Spardose mit zur Sammelstelle.

Einige warfen die gebrachten Bäume selbst auf die bereitgestellten Anhänger. Das war “Knut-Verdächtig” – aber diese Veranstaltung fällt ja leider in diesem Jahr auch aus.

Wir freuen uns sehr über die Unterstützung unseres Vereins durch die Gemeindemitglieder und über die Spenden, die ohne Baum gebracht wurden.

Natürlich wurde hinterher auch alles wieder ordentlich hinterlassen.

Auch wenn der Aufwand für uns bei der Bring-Aktion geringer ist und weniger Helfer benötigt werden, so freuen wir uns trotzdem, wenn wir die Aktion wieder normal durchführen können. Teil der Aktion ist schließlich auch das gemeinschaftliche Miteinander der HelferInnen während und nach der Aktion und die freundlichen Begegnungen und Bewirtungen während der Rundfahrten. Wir danken nochmals herzlichst allen HelferInnen, den Landwirten und Treckerfahrern für die Unterstützung und natürlich für die Spendenbereitschaft bei dieser Sammelaktion.

15.10.2021

Jahreshauptversammlung 2021

Liebe Mitglieder,

wir haben unsere Jahreshauptversammlung – die üblicherweise im März stattfindet – in diesem Jahr in den Herbst verschoben, da wir gehofft haben, dass wir dann die Möglichkeit zu einem persönlichen Treffen haben. Da aktuell eine Durchführung nach den geltenden Corona-Regeln möglich ist, haben wir uns für folgenden Termin entschieden:

3. November 2021 um 19 Uhr im Gemeindehaus Schnathorst – Teestube

Es gelten die 3 G-Regeln und natürlich geben wir aufeinander Acht, halten Abstands- und Hygiene-Regeln ein. Sollte sich an den Vorschriften etwas ändern, werden wir uns entsprechend anpassen. Ein Imbiss und Getränke sind in Anpassung an die Corona-Regeln geplant.

Euer Vorstand

17.01.2021

Das war unsere Tannenbaumaktion 2021

In diesem Jahr lief unsere Tannenbaumaktion anders als in den vergangenen über 50 Jahren, seit es diese Aktion gibt. Aber auch unter den Corona-Bedingungen wollten wir für die Mitglieder unserer Kirchengemeinde weiterhin die Bäume sammeln und entsorgen und dabei Spenden für die eigene Jugendarbeit sowie die Projektpatenschaft Takoradi sammeln. Diese Spenden sind ein wesentlicher Bestandteil für die Finanzierung der Arbeit. An den von uns vorher bekannt gegebenen 6 Annahmestellen, die über das ganze Gebiet der Kirchengemeinde strategisch verteilt waren, konnten die Bäume abgegeben werden. Der Transport wurde teilweise sehr kreativ ausgeführt. Die Bäume wurden zu Fuß einfach hinterhergezogen, in Bollerwagen oder Schubkarren transportiert, im Kofferraum oder einem Anhänger angeliefert oder auch an ein E-Bike gehängt und gezogen oder mit dem Gabelstapler geliefert.

Die meisten Bäume kamen in einem Stück, aber auch zerkleinerte Bäume wurden gebracht. Dabei haben sich häufig Nachbarschaften zusammengeschlossen und Personen, die keine Transportmöglichkeit hatten, konnten so die Abgabe der Bäume organisieren. Für uns war es schön zu sehen, dass Gemeinschaft und Nachbarschaft funktioniert. Die kontaktfreie Übergabe der Bäume, die kontaktfreie Spende und auch das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen, waren und von allen akzeptiert. Wir haben nur positive Rückmeldung zur Durchführung der Aktion erhalten und uns wurde sehr viel Dank entgegengebracht, darüber freuen wir uns sehr. Das bestärkt uns in unserer Entscheidung, dieses Aktion durchgeführt zu haben. Bei trockenem und windfreiem Wetter war es auch für die Helfenden trotz kühler Temperaturen nicht unangenehm, an den Sammelstellen zu stehen und die Bäume entgegen zu nehmen, anstatt viele Kilometer zum Sammeln der Bäume zu laufen.

Super, dass wir auch so viele Spenden ohne Baum erhalten haben und sich die Spender extra auf den Weg zu einer Sammelstelle gemacht haben. Wenn auch das gemeinschaftliche Miteinander der HelferInnen nach der Aktion in diesem Jahr nicht stattfinden konnte und die altbewährten freundlichen Bewirtungen während der Rundfahrten ausgefallen sind, so haben wir dennoch den Gemeinschaftssinn gespürt. Herzlichen Dank allen HelferInnen, allen Landwirten und Treckerfahrern für die Unterstützung und nochmals herzlichen Dank für die Spendenbereitschaft bei dieser ungewöhnlichen Sammelaktion.  Die Freunde in Takoradi sind bereits informiert, dass eine weitere Unterstützung der Schule zur Ausbildung junger Frauen durch die erhaltenen Spenden möglich ist. Von dort sind bereits Dankes- und Segensworte eingetroffen und auch wir können uns diesen nur anschließen: „God bless you all“.

28.05.2019

Jubiläums-Konzert des Posaunenchors

Am 26. Mai 2019 fand das Jubiläumskonzert des Posaunenchors statt.

125 Jahre sind schon eine lange Zeit, herzlichen Glückwunsch.

Hier ein paar Eindrücke vom Konzert, es war wirklich richtig klasse und die Anwesenden waren begeistert. Alle, die nicht da waren, haben etwas verpasst.

18.03.2019

Unsere JHV 2019

Am 13. März 2019 haben wir uns im Gemeindehaus Tengern zur diesjährigen Jahreshauptversammlung getroffen. Auch in diesem Jahr wurden in angenehmer Atmosphäre die Pflicht-Punkte abgearbeitet. Aber mittendrin gab es noch einen Beitrag mit Filmausschnitten und Fotos von den Aktivitäten der einzelnen Gruppen aus dem letzten Jahr, den Karin vorbereitet hat. Auch das neue Fotobuch aus dem Jahr 2018 wurde vorgestellt. Michael dankte allen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für das tolle Engagement.

Sehr gefreut haben wir uns über zwei “Ehrengäste”, nämlich die zu ehrenden langjährigen Mitglieder Christina Homann (50 Jahre) und Friedhelm Horst (offizielle 25 Jahre). Neben der offiziellen Urkunde und einer goldenen bzw. silbernen Anstecknadel gab es natürlich auch ein Geschenk als Dank für die langjährige Treue.

An dieser Stelle noch eine Bitte an alle, die sich bisher nicht gemeldet haben, ob Interesse an der Mitgliedskarte, der CVJM Card besteht. Aktuell werden die Bestellungen gesammelt, innerhalb der nächsten Wochen werden die Karten bestellt – wer also eine CVJM Card möchte, sollte sich zeitnah melden.

05.01.2019

Tannenbaum Aktion 2019

Am 12. Januar 2019 werden wir wieder die ausgedienten Weihnachtsbäume gegen eine Spende einsammeln.
Eine Hälfte der Spendengelder wird für die eigene Jugendarbeit verwendet, die andere Hälfte für unsere Projektpatenschaft in Takoradi. Von dort erhalten wir regelmäßig Informationen, was dort gerade aktuell ist. Zurzeit baut der CVJM in Takoradi einen neuen Küchentrakt. Oben sollen Räume für Internatsschülerinnen entstehen, denn bisher gibt es viel zu wenig Platz für auswärtige Schülerinnen. Aktuell nutzt man die Versammlungshalle für praktischen Kochunterricht. Da werden mit viel Aufwand Tische und Gaskocher für die Kochübungen aufgebaut. Eine vernünftige Küche ermöglicht viel mehr Übung und praktische Erfahrung und verbessert die Ausbildung der Schülerinnen enorm. Und neben Schnippeln und Rühren am Herd sorgt der Sportunterricht für den körperlichen Ausgleich. Schließlich steht das CVJM – Dreieck für den ganzen Menschen mit Leib, Seele und Geist. Nach diesem Konzept arbeitet auch die Schule.
Wir helfen dem CVJM vor Ort natürlich gern, damit die jungen Frauen in Takoradi unter besseren Bedingungen eine Ausbildung erhalten können. Wir freuen uns über Ihre/Eure Unterstützung und eine Anerkennung für unsere Sammelaktion.

30.09.2018

Das war unser Einsegnungs-Gottesdienst

Thomas-Messe “Jesus – mein ganz normaler Superheld”

Eine große Tafel mit einem im Supermann-Style gestalteten „J“ stand im Altarraum im Mittelpunkt des diesjährigen Gottesdienstes, der traditionell als Thomas-Messe gefeiert wurde. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich viel einfallen lassen, um der Gemeinde eine aktive Beteiligung zu ermöglichen. Angelehnt an Eigenschaften oder Erwartungen von und an Helden haben Anregungen für die verschiedenen Stationen gegeben. So gab es „Mutmacher“ am Taufbecken, an der Tafel mit dem Super-J konnte man sich mit Jesus und anderen Menschen „vernetzen“. Fürbitten und Botschaften an unseren Helden „Jesus“ konnten verfasst werden, an der Station „Vertrauensschaffer“ gab es Augenbinden und die Besucher konnten sich durch die Kirche führen lassen. Natürlich gab es auch die  Möglichkeit „Feuer und Flamme“ zu sein und Kerzen für Gebete oder liebe Menschen anzuzünden. „Kraftworte“ gab es in Verbindung mit Fairtrade-Müsliriegeln zur leiblichen und geistigen Stärkung und der Raum der Stille, dem „Ruhepol“, lud zu Meditation und Ruhe ein.

FOTOS FOLGEN

Auf dem Foto v. l. Eckhard Lühmann (2. Vorsitzender), Malte Hellmeier
(Vorstand), Angelique Dunn und Alvaro Hay Losada (beide Jungschar
Schnathorst), Michael Lücking (1. Vorsitzender)

 

In seiner Predigt ging unser Jugendreferent DoDi auf die Hoffnungen und Erwartungen ein, die an Superhelden gestellt werden und regt zum Denken an, warum Jesus viel mehr Held war als die Comic Helden mit ihren übernatürlichen Eigenschaften. Die musikalische  Gestaltung des Gottesdienstes erfolgte durch die Abendgottesdienst-Band „Salt’n’light“.

 

Unter den Segen Gottes wurde die ehrenamtliche Tätigkeit der neuen Mitarbeitenden gestellt. Leider konnte Jill Johanning nicht anwesend

sein, sie unterstützt den Vorstand und die Jungschar. Nach dem Gottesdienst waren alle zum anschließenden CVJM-Grillfest in das Gemeindehaus eingeladen. Hier gab es eine Stärkung mit leckerem Grillgut und selbstgemachten Salaten. Wir freuen uns schon auf die Gestaltung der nächsten Thomas-Messe, die am 21. September 2019 stattfinden wird.

27.08.2018

Einsegnungsgottesdienst mit Grillfest

Es ist wieder soweit, bald ist September und damit rückt unser Termin für den Einsegnungsgottesdienst näher.

Am Samstag, den 15. September 2018 laden wir herzlich um 18.00 Uhr in die Kirche Schnathorst zu unserer Thomas-Messe ein.

Im Anschluss an den Gottesdienst findet im Gemeindehaus das CVJM Grillfest statt.

Wir freuen uns über eure Teilnahme.