CVJM Schnathorst-Tengern
13.01.2022

Das war unsere TBA 2022

Auch in diesem Jahr wurde unsere Tannenbaumaktion wieder als “Bring-Aktion” durchgeführt. Die gesammelten Spenden belaufen sich auf 3.026,17 €, die für unsere eigene Jugendarbeit, die hoffentlich bald wieder wie gewohnt durchgeführt werden kann, sowie unsere Projektpatenschaft mit dem CVJM in Takoradi (Ghana) verwendet werden. An den 6 Annahmestellen, die sich im vergangenen Jahr als strategisch günstig bewährt haben, herrschte bei allen Teams, die von Michael besucht wurden, gute Stimmung.

Auch in diesem Jahr gab es kreative Arten des Transports. Neben Anhänger, Kofferraum, Autodach, Schubkarre und Bollerwagen wurden einige Bäume auch neben oder hinter dem Auto hergezogen, andere Bäume kamen an der Leine geführt.

Eine schöne Idee für die Nachbarschaft hatten Jan, Emil und Linus. Die drei hätten gern an der “normalen” Tannenbaum-Aktion teilgenommen, in diesem Jahr haben sie schon einmal Bäume der Nachbarschaft gesammelt und diese in 3 Touren mit dem kleinen Trecker eines Großvaters angeliefert. Dabei hatten sie viel Spaß und brachten die Spenden der Nachbarn in einer prall gefüllten Spardose mit zur Sammelstelle.

Einige warfen die gebrachten Bäume selbst auf die bereitgestellten Anhänger. Das war “Knut-Verdächtig” – aber diese Veranstaltung fällt ja leider in diesem Jahr auch aus.

Wir freuen uns sehr über die Unterstützung unseres Vereins durch die Gemeindemitglieder und über die Spenden, die ohne Baum gebracht wurden.

Natürlich wurde hinterher auch alles wieder ordentlich hinterlassen.

Auch wenn der Aufwand für uns bei der Bring-Aktion geringer ist und weniger Helfer benötigt werden, so freuen wir uns trotzdem, wenn wir die Aktion wieder normal durchführen können. Teil der Aktion ist schließlich auch das gemeinschaftliche Miteinander der HelferInnen während und nach der Aktion und die freundlichen Begegnungen und Bewirtungen während der Rundfahrten. Wir danken nochmals herzlichst allen HelferInnen, den Landwirten und Treckerfahrern für die Unterstützung und natürlich für die Spendenbereitschaft bei dieser Sammelaktion.

03.01.2022

Tannenbaum-Aktion 2022

Angesichts der aktuellen Fallzahlen wird unsere Tannenbaum-Aktion in gleicher Weise wie im vergangenen Jahr, also als Tannenbaum-Bring-Aktion durchgeführt.

Wann: 8. Januar 2022 von 10 – 15 Uhr

Wo: Sammelpunkte findet ihr/finden Sie hier:

° Pfarrhof Schnathorst, Tengerner Str. 7

° Gemeindehaus Tengern, Klusweg 13

° Hof Stühmeier, Wellenweg 19 (Bröderhausen)

° Hof Ostsieker, Lange Straße 9 (Holsen)

° Hof Böhne, Zum Brinkhof 17 (Kümmerdingsen)

° Bruchweg 28 – am oder nahe Parkplatz J.E. Möbelhandel (Tengerholz)

Hinweise zum Ablauf mit der Bitte um Beachtung:

  • Die eigene Anlieferung zu den Sammelpunkten kann nur in dem angegebenen Zeitraum erfolgen, die Bäume können weder vorher noch nachher einfach abgelegt werden, es muss immer ein Helfer des CVJM vor Ort sein
  • Die Anliefernden warten in den Fahrzeugen, bis von den Helfer:Innen ein Zeichen zum Entladen des Baums gegeben wird
  • Beim Anliefern soll eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden, zudem sind mindestens 1,5 m Abstand zu anderen Anwesenden und unseren ehrenamtlichen Helfer:Innen einzuhalten
  • Der Baum wird am bereitgestellten Sammel-Anhänger abgelegt
  • Die Bäume müssen – wie immer – vollständig abgeschmückt sein.
  • Bäume können – ausnahmsweise – auch in zerkleinerter Form angenommen werden, um sie z. B. in größeren Behältnissen oder Verpackungen anzuliefern, aber jegliche Verpackung muss wieder mitgenommen werden.
  • Es wird kein Grünschnitt außer dem zerkleinerten Weihnachtsbaum angenommen
  • Für die Spenden stehen Sammeldosen bereit, so dass die Spende kontaktfrei mit ausreichend Abstand zu unseren Helfer:Innen entrichtet werden kann.

Natürlich werden uns die vielen Kontakte und die netten Gespräche mit Ihnen/euch fehlen, aber leider hat sich die Situation nicht verbessert und wir stellen uns dieser verantwortungsbewusst und hoffen auf Ihre/eure Unterstützung. Und natürlich hoffen wir, Sie/euch später im Jahr zu den dann hoffentlich stattfindenden Aktionen und Aktivitäten einladen zu können.

Bereits jetzt bedanken wir uns bei den Helfer:innen und Landwirten, die wir erneut nicht persönlich treffen:

“Herzlichen Dank für eure Hilfe!!!”

Wer uns und unsere Arbeit sowie die Projektpatenschaft mit Takoradi unterstützen möchte, kann eine Spende mit dem Stichwort “Tannenbaumaktion” gern auch auf unser Konto bei der Volksbank Schnathorst eG überweisen:
DE 51 4926 2364 0080 6442 00

15.10.2021

Jahreshauptversammlung 2021

Liebe Mitglieder,

wir haben unsere Jahreshauptversammlung – die üblicherweise im März stattfindet – in diesem Jahr in den Herbst verschoben, da wir gehofft haben, dass wir dann die Möglichkeit zu einem persönlichen Treffen haben. Da aktuell eine Durchführung nach den geltenden Corona-Regeln möglich ist, haben wir uns für folgenden Termin entschieden:

3. November 2021 um 19 Uhr im Gemeindehaus Schnathorst – Teestube

Es gelten die 3 G-Regeln und natürlich geben wir aufeinander Acht, halten Abstands- und Hygiene-Regeln ein. Sollte sich an den Vorschriften etwas ändern, werden wir uns entsprechend anpassen. Ein Imbiss und Getränke sind in Anpassung an die Corona-Regeln geplant.

Euer Vorstand

17.01.2021

Das war unsere Tannenbaumaktion 2021

In diesem Jahr lief unsere Tannenbaumaktion anders als in den vergangenen über 50 Jahren, seit es diese Aktion gibt. Aber auch unter den Corona-Bedingungen wollten wir für die Mitglieder unserer Kirchengemeinde weiterhin die Bäume sammeln und entsorgen und dabei Spenden für die eigene Jugendarbeit sowie die Projektpatenschaft Takoradi sammeln. Diese Spenden sind ein wesentlicher Bestandteil für die Finanzierung der Arbeit. An den von uns vorher bekannt gegebenen 6 Annahmestellen, die über das ganze Gebiet der Kirchengemeinde strategisch verteilt waren, konnten die Bäume abgegeben werden. Der Transport wurde teilweise sehr kreativ ausgeführt. Die Bäume wurden zu Fuß einfach hinterhergezogen, in Bollerwagen oder Schubkarren transportiert, im Kofferraum oder einem Anhänger angeliefert oder auch an ein E-Bike gehängt und gezogen oder mit dem Gabelstapler geliefert.

Die meisten Bäume kamen in einem Stück, aber auch zerkleinerte Bäume wurden gebracht. Dabei haben sich häufig Nachbarschaften zusammengeschlossen und Personen, die keine Transportmöglichkeit hatten, konnten so die Abgabe der Bäume organisieren. Für uns war es schön zu sehen, dass Gemeinschaft und Nachbarschaft funktioniert. Die kontaktfreie Übergabe der Bäume, die kontaktfreie Spende und auch das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen, waren und von allen akzeptiert. Wir haben nur positive Rückmeldung zur Durchführung der Aktion erhalten und uns wurde sehr viel Dank entgegengebracht, darüber freuen wir uns sehr. Das bestärkt uns in unserer Entscheidung, dieses Aktion durchgeführt zu haben. Bei trockenem und windfreiem Wetter war es auch für die Helfenden trotz kühler Temperaturen nicht unangenehm, an den Sammelstellen zu stehen und die Bäume entgegen zu nehmen, anstatt viele Kilometer zum Sammeln der Bäume zu laufen.

Super, dass wir auch so viele Spenden ohne Baum erhalten haben und sich die Spender extra auf den Weg zu einer Sammelstelle gemacht haben. Wenn auch das gemeinschaftliche Miteinander der HelferInnen nach der Aktion in diesem Jahr nicht stattfinden konnte und die altbewährten freundlichen Bewirtungen während der Rundfahrten ausgefallen sind, so haben wir dennoch den Gemeinschaftssinn gespürt. Herzlichen Dank allen HelferInnen, allen Landwirten und Treckerfahrern für die Unterstützung und nochmals herzlichen Dank für die Spendenbereitschaft bei dieser ungewöhnlichen Sammelaktion.  Die Freunde in Takoradi sind bereits informiert, dass eine weitere Unterstützung der Schule zur Ausbildung junger Frauen durch die erhaltenen Spenden möglich ist. Von dort sind bereits Dankes- und Segensworte eingetroffen und auch wir können uns diesen nur anschließen: „God bless you all“.

08.01.2021

Aktuelles zur Tannenbaum-Aktion – neuer Termin ist der 16.1.2020

ACHTUNG: Änderungen können sich aufgrund der aktuell schwierigen und unsicheren Situation ergeben und werden kurzfristig auf unserer Homepage bekanntgegeben

Unser und Ihr/euer Schutz liegt uns am Herzen. Wir haben nach Rücksprache und in Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt der Gemeinde Hüllhorst ein Konzept für die Durchführung der Tannenbaumaktion erstellt und können so mit Zustimmung der Gemeinde und des Ordnungsamtes Tannenbäume einsammeln. Allerdings wird diese Aktion, wie vieles andere schon im vergangenen Jahr, anders laufen müssen als sonst. Um kein Risiko für unsere Helfer:Innen oder die Baumbesitzer:Innen einzugehen, werden wir die Bäume nicht wie gewohnt sammeln können. Wir müssen in diesem Jahr nach dem Motto handeln “Lasset die Bäume zu uns kommen”.

Viele Veranstaltungen für unsere Kinder und Jugendlichen werden mit den Spenden finanziert und wir wollen auch nicht die Menschen vergessen, die erheblich mehr, vor allem unter den finanziellen Folgen der Covid-19 Pandemie leiden als wir, nämlich unsere Freunde in Takoradi (hier gibt es mehr Informationen zu dem Projekt).

So können alle Gemeindemitglieder:Innen am 16. Januar 2021 ihren ausgedienten Weihnachtsbaum in dem Zeitraum von 10.00 bis 15.00 Uhr an einem der aktuell geplanten 6 Sammelpunkte, die wir über das Gebiet unserer Kirchengemeinde verteilt haben, gegen eine Spende abgeben.
Wer möchte, kann eine Spende mit dem Stichwort “Tannenbaumaktion” gern auch auf unser Konto bei der Volksbank Schnathorst eG überweisen:
DE 51 4926 2364 0080 6442 00

Hier nochmal Daten und Standorte:

Wann: 16. Januar 2021 von 10 – 15 Uhr

Sammelpunkte:

° Pfarrhof Schnathorst, Tengerner Str. 7

° Gemeindehaus Tengern, Klusweg 13

° Hof Stühmeier, Wellenweg 19 (Bröderhausen)

° Hof Ostsieker, Lange Straße 9 (Holsen)

° Hof Böhne, Zum Brinkhof 17 (Kümmerdingsen)

° Bruchweg 28 – am oder nahe Parkplatz J.E. Möbelhandel (Tengerholz)

Hinweise zum Ablauf mit der Bitte um Beachtung:

  • Die eigene Anlieferung zu den Sammelpunkten kann nur in dem angegebenen Zeitraum erfolgen, die Bäume können weder vorher noch nachher einfach abgelegt werden, es muss immer ein Helfer des CVJM vor Ort sein
  • Die Anliefernden warten in den Fahrzeugen, bis von den Helfer:Innen ein Zeichen zum Entladen des Baums gegeben wird
  • Beim Anliefern muss eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden, zudem sind mindestens 1,5 m Abstand zu anderen Anwesenden und unseren ehrenamtlichen Helfer:Innen einzuhalten
  • Der Baum wird am Anhänger abgelegt – leider dürfen wir nach Vorgabe der Gemeinde wegen des Abstandsgebots nicht beim Ausladen behilflich sein
  • Die Bäume müssen – wie immer – vollständig abgeschmückt sein.
  • Bäume können – ausnahmsweise – auch in zerkleinerter Form angenommen werden, um sie z. B. in größeren Behältnissen oder Verpackungen anzuliefern, aber jegliche Verpackung muss wieder mitgenommen werden.
  • Es kann kein Grünschnitt außer dem zerkleinerten Weihnachtsbaum angenommen werden
  • Für die Spenden stehen Sammeldosen bereit, so dass die Spende kontaktfrei mit ausreichend Abstand zu unseren Helfer:Innen entrichtet werden kann.

Natürlich werden uns die vielen Kontakte und die netten Gespräche mit Ihnen/euch fehlen, aber wir alle müssen uns der gegebenen Situation verantwortungsbewusst stellen und hoffen auf Ihre/eure Unterstützung. Und natürlich hoffen wir, Sie/euch später im Jahr wieder zu unseren Aktionen und Aktivitäten einladen zu können. Es wäre schön, die Tannenbaumaktion im nächsten Jahr wieder “normal” durchzuführen und später ein gemütliches Beisammensein im Rahmen von “Knut – mal anders” genießen zu können.

Da wir die Helfer:innen und Landwirte in diesem Jahr nicht persönlich treffen, auf diesem Weg schon einmal einen herzlichen Dank für eure Hilfe.

Vielen Dank auch an die ganze Kirchengemeinde für das entgegengebrachte Verständnis und die Unterstützung.

Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, Map-Marker-Icon: © Paomedia

01.11.2020

Erneute Corona-Pause – aber nur für persönliche Treffen!

Liebe Gruppenteilnehmer,

sowohl Kirchenkreis als auch Ordnungsamt haben mitgeteilt, dass Veranstaltungen in den Gemeindehäusern in den nächsten Wochen nicht stattfinden werden. Daher werden auch wir in Anbetracht der aktuellen Corona-Situation ab sofort KEINE Gruppenstunden mehr anbieten, um unseren Beitrag zur langsameren Verbreitung des Corona Virus beizutragen und hoffen auf Ihr und Eurer Verständnis.

ABER: Wir haben einen discord-Server, auf dem sich zu den gewohnten Zeiten alle Teilnehmer treffen können, um online-Spiele zu spielen, z. B. Montagsmaler, Among us (quasi Werwölfe), Stadt-Land-Fluss und vieles mehr, oder auch einfach nur, um sich auszutauschen.

Unter folgendem Link könnt ihr beitreten und gemeinsam mit allen, die schon da sind, Spaß haben: https://discord.gg/VmcQPaDk9h

Das Angebot ist erweitert, denn zum Jugendtreff sind alle Jugendlichen der Gemeinde Hüllhorst eingeladen, ihr könnt also auch den Jugendtref in Hüllhorst oder Oberbauerschaft “besuchen”. Wir haben folgende Termine für euch:

Montags von 19 bis 21 Uhr: Jugendtreff (ab 13 Jahren)

Dienstags ab 16 Uhr: Kaffeeklatsch mit Dodi und Juana

Mittwochs von 16.00 bis 17.30 Uhr : Jungschar (ab 8 Jahren)

von 19.00 bis 21 Uhr: Jugendtreff (ab 13 Jahren)

Donnerstags von 16.00 bis 17.30 Uhr: Jungschar (ab 8 Jahren)

von 19.00 bis 21 Uhr: Jugendtreff (ab 13 Jahren)

Freitags ab 16 Uhr : free4all – jeder kann mitmachen!

Wir sehen uns nicht, aber wir können gemeinsam etwas machen und füreinander da sein!

20.08.2020

Ende der Sommerpause

Nach der tollen Wanderung im Gehlenbecker Moor im Juni geht es am 29. August sportlich weiter!

15.06.2020

Information: gleichgeSINNte im Juni

Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte über unsere Whats App Gruppe an. Noch nicht dabei? Dann melde dich bei Samuel unter der angegebenen Telefonnummer.

11.06.2020

Es geht wieder los, und zwar ab dem 15. Juni ! !

Seid gegrüßt mit der Losung für den Monat Juni:

Du allein kennst das Herz aller Menschenkinder. 1.Kön 8,39

Unsere Gruppenangebote:

Aufgrund der Lockerungen in der Corona-Schutzverordnung können auch wir unser Gruppenangebot wieder starten. Informationen über die Aktivitäten erfolgen über Whats App in der jeweiligen Gruppe. Wer teilnehmen möchte, aber noch nicht in einer Whats App Gruppe ist, kann eine E-Mail an birgit-cvjm@gmx.de senden.

Die Jungschar-Gruppen in Schnathorst und Tengern sowie der Jugendtreff Exklusiv bieten bis zu den Ferien Aktivitäten für draußen an. Natürlich werden die Vorgaben zum Infektionsschutz beachtet, wir haben diese in unser Konzept eingearbeitet. So können z. B. auch nach den Ferien Gruppenstunden in den Räumlichkeiten stattfinden. Dazu wird es sicher nach den Sommerferien Genaueres geben, denn bis dahin sind neue amtliche Vorgaben zu erwarten.

FERIENSPIELE

Wie aus den Veröffentlichungen der Gemeinde bekannt ist, haben wir eine Fahrt in den Tierpark Olderdissen geplant. Nach derzeitigen Vorgaben der Coronaschutzverordnung ist der Transport mit PKW nach Bielefeld nicht gestattet, so dass das Angebot nur unter Vorbehalt gilt. Wir hoffen, dass die Lockerungen bis zum 18. Juli so weit gehen, dass der Transport und damit unsere geplante Rallye im Tierpark erfolgen kann.

Alle Neuigkeiten erfahrt ihr immer hier. Also schaut immer mal wieder auf unserer Internetseite vorbei.

… und vielleicht schaut ihr auch unsere Reisetagebücher der vergangenen Freizeiten an. Das ist auch ein schöner Zeitvertreib in Zeiten, in denen Reisen nicht so ganz problemlos sind.