CVJM Schnathorst-Tengern
14.07.2018

Freizeit Südtirol

Sommerferien! Und los geht die Freizeit. HIER geht es zum Tagebuch der ersten Woche und HIER zu Woche zwei.

22 Reiselustige sind unterwegs, 10 seit Freitag, die anderen 12 seit Samstag Nacht.

Verfolgt unsere Erlebnisse über unser Tagebuch. Allen schöne Ferien.

An dieser Stelle danken wir unseren Sponsoren, nämlich

Autohaus Wilhelm für den Mazda CX 5   (Der fährt sich übrigens richtig gut ! )

und

Westerfeld Metallverarbeitung

Christoph Böhne EDV und Kommunikationsanlagen

LVM Eggert

für die finanzielle Unterstützung.

 

16.06.2018

Mitarbeiterausflug – Escape Hunt und Grillen

Unser diesjähriger Mitarbeiterausflug führte uns nach Bielefeld. Bei strahlendem Sonnenschein haben wir uns mit zwei vierrädrigen und zwei zweirädrigen Fahrzeugen auf den Weg gemacht – und Bielefeld doch tatsächlich gefunden. Gibt es also doch!

Zunächst galt es, im Escape Hunt Rätsel zu lösen. Aufgeteilt in drei Gruppen hat jede Gruppe, nämlich die “Motorradfahrer mit Michael”, die “Jungen Erwachsenen” und die “Büroleute”, einen Raum mit Rätseln erkundet und versucht, einen Mörder zu finden, einen verlorenen Mann im Rotlichtmilieu zu suchen und den Pestausbruch verhindern. Das Büroteam hat den Mörder zuerst gefunden, dann kam das Team, das die Pest verhindert hat und der Mann mit Hangover wurde am Ende auch gefunden. Und da alle bewiesen haben, dass sie würdige Detektive waren, gab es ein Foto mit (mehr oder weniger) standesgemäßer Ausrüstung.

IMG-20180616-WA0018[1]

Im Anschluss ging es dann weiter nach Sennestadt zur Grillhütte. Hier gab es ein leckeres  Mittagessen mit Bratwürstchen, mitgebrachten Salaten und was sonst noch zu einem Grillbuffet gehört. Wie man sieht, war für jeden etwas dabei:

IMG_0568  IMG_0569     IMG_0567     IMG_0570    IMG_7217

Und natürlich durfte der Spaß nicht fehlen:

IMG_0572        IMG_7233    IMG_7236   Und nachdem dann aufgeräumt war, ging es wieder heim. Entweder mit Auto, oder auf dem Zweirad.

IMG_7248 IMG_7247

Es war ein gelungener Ausflug!

Und natürlich haben alle der Veröffentlichung der Fotos zugestimmt :-)

04.04.2018

Gründonnerstags-Gottesdienst

Unseren diesjährigen Gründonnerstags-Gottesdienst haben wir in diesem Jahr im Gemeindehaus gefeiert. Unter dem Motto “Du bist eingeladen” haben wir die Gemeindemitglieder zu einem Agape-Mahl eingeladen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben viele leckerer Sachen vorbereitet, die sich die Gottesdienstbesucher dann gegenseitig anbieten konnten. Es gab Brot, Käse, Dipps, Würstchen, Frikadellen und leckere Rohkost. Das Mahl war ein gelungener Abschluss des Gottesdienstes.

IMG_7368  IMG_7367

P1070787 P1070786

Dieser Gottesdienst ist sehr gut angekommen. Wir hoffen, dass auch im nächsten Jahr am Gründonnerstag viele Gemeindemitglieder das Osterwochenende mit dem von CVJM gestalteten Gottesdienst beginnen.

21.02.2018

„Knut – mal anders!“ 2018

Unsere in Kooperation mit der Feuerwehrlöschgruppe Tengern zum dritten Mal durchgeführte Veranstaltung erfreute sich bei passendem Winterwetter ohne Schneegestöber großer Beliebtheit. Von 14 bis 17 Uhr waren etwa 200 Besucher unserer Einladung zum Gemeindehaus Tengern gefolgt. In gemütlicher Weihnachtsmarkt-Atmosphäre wurden warme und kalte Getränke sowie Waffeln vom CVJM angeboten, die Feuerwehr hat Bratwurst und Steaks gegrillt. IMG_6145

IMG_9140     IMG_9147

IMG_9114Und wer wollte, konnte sich sportlich messen und – je nach Alter und körperlicher Konstitution – in einer der vier Wurfklassen einen Baum bzw. eine Baumspitze werfen. Für viele war es das erste Mal, dass sie einen Baum weit geworfen haben. Spaß hatten alle, auch wenn am Ende kein Sieg errungen wurde. Natürlich laden wir alle, die gerne häufiger Bäume bewegen möchten, herzlich ein, uns im nächsten Jahr bei unserer Tannenbaumaktion zu unterstützen (12. Januar 2019)

IMG_9144  IMG_9136Gewonnen hat in diesem Jahr in der Klasse „Muskel“ Andreas Kleine, der seinen „Titel“ aus dem letzten Jahr verteidigen konnte. Er warf die Tanne auf die Bestweite von 8,21 Meter. Unser Bürgermeister Bernd Rührup, der im ersten Veranstaltungsjahr gewonnen hatte, konnte immerhin eine Weite von 6,80 Meter erreichen.

In der Mittelklasse gewann Heidi Franz mit 6,80 m und bei den Minis gewann Leo Papke mit 5,50 Metern. In der vierten Wurfklasse bei den Superminis waren alle Werferinnen und Werfer Sieger. Hier bekam jeder einen kleinen Preis. Die besten drei Teilnehmer der Wurfklassen „Muskel“, „Mittel“ und „Mini“ erhielten einen Preis.IMG_9231

Wir danken folgenden Sponsoren für die Unterstützung : Buchhandlung Hüllhorst, by Tania, Haarkult, Karlchen’s Backstube, Optik Scheer, Sparkasse, Sti(e)lvoll Floristik, Terra Fitness, Volksbank, Wortmann AG, Schnellrestaurant Zipprick.

IMG_6149

Die Gewinner des TBA Gewinnspiels, Jürgen Klassen, Marvin Picker und Paul Röthemeyer erhielten einen Pizza-Gutscheine in unterschiedlicher Höhe.

Für die Kinder war auch das Einsatzfahrzeug der Feuerwehr sehr interessant. Hier konnte einmal alles „erobert“ und aus der Nähe betrachtet werden.

IMG_9113

Ein weiterer Dank geht an die Fleischerei Schuster, die uns den Grillwagen zur Verfügung gestellt hat. Da machte auch das Grillen unseren Feuerwehrleuten Spaß. Für die Dekoration mit Rindenmulch sowie die Feuerstelle mit Brennholz danken wir Andreas Kleine.

Und weil alle so viel Spaß hatten und es ein toller Nachmittag war, wird es auch eine vierte Auflage von „Knut – mal anders“ im nächsten Jahr geben.

 

01.01.2018

Tannenbaumaktion und Knut 2018

Im kommenden Jahr werden wir am 13. Januar 2018 wieder die ausgedienten Weihnachtsbäume gegen eine Spende einsammeln. Wir bitten darum, die Bäume sichtbar rechtzeitig am Straßenrand zu platzieren. Wer uns tatkräftig beim Einsammeln der Bäume unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, um viertel vor 11 zum Gemeindehaus Schnathorst oder zum Gemeindehaus Tengern zu kommen. Dort wird eine Einteilung auf die verschiedenen Trecker erfolgen.

Die Spenden für die Abholung der Weihnachtsbäume werden jeweils zur Hälfte für die eigene Jugendarbeit und für die Unterstützung des Ausbildungsprojekts Takoradi verwendet.

Wie auch im letzten Jahr wird es ein Gewinnspiel geben, an dem alle HelferInnen teilenehmen können. Diejenigen, die die Spendensumme am besten schätzen, erhalten einen Preis.

Wer unsere Projekt-Patenschaft, die wertvolle Hilfe zur Selbsthilfe leistet, auch außerhalb der Tannenbaumaktion unterstützen möchte, kann über unsere Internetseite (Mitgliedschaft, Mitgliedsantrag-CVJM) eine einmalige oder regelmäßige Spende leisten, eine Mitgliedschaft ist dafür nicht erforderlich (www.cvjm-schnathorst-tengern.de). Zu dem Bericht über einen Besuch in Takoradi geht es HIER

Und wer bei der Tannenbaumaktion nicht helfen kann, gern aber mal Tannenbäume bewegen möchte, ist herzlich zu unserer winterlichen Veranstaltung

„KNUT – mal anders“

in Kooperation mit der Feuerwehr Löschgruppe Tengern am 21. Januar 2018 rund um das Gemeindehaus Tengern eingeladen. Hier ist Start um 14 Uhr. Mal sehen, welche Weiten in diesem Jahr erzielt werden.

 

19.11.2017

Ankündigung: Konzertlesung mit Samuel Harfst und Samuel Koch im März 2018

Wie bereits im Einsegnungsgottesdienst angekündigt, wird es in unserer Kirche im März nächsten Jahres eine Konzertlesung mit Samuel Harfst und Samuel Koch geben! Wir freuen uns sehr!

 

SH-A-Druckversion (1)

Und nach dem Konzert freuen wir uns auf interessante Gespräche bei einem Getränk im Gemeindehaus.

 

30.09.2017

Das war unser Einsegnungs-Gottesdienst

Umleitungs- und andere Schilder, Absperrband, Steine und eine Mischmaschine waren in der ganzen Kirche verteilt, das Thema unseres diesjährigen Einsegnungsgottesdienstes war eindrucksvoll zu sehen.  Ein Dank an die Gemeinde Hüllhorst, die uns Original-Schilder zur Verfügung gestellt hat.DSC03189

DSC03187

Der Gottesdienst haben wir traditionell als Thomas-Messe gefeiert, eine alternative und erlebnisreiche Form des Gottesdienstes, die den Gottesdienstbesuchern eine aktive Beteiligung ermöglicht. Um den Gottesdienst  und die offene Phase abwechslungsreich zu gestalten, haben wir uns einiges einfallen lassen.

Die Gemeinde konnte sich bei “Achtung Seitenwind” an Ventilatoren flatternde Segenssprüche auswählen,DSC03197 DSC03217

Fürbitten aufschreiben, die in der Mischmaschine gesammelt wurdenDSC03206 DSC03208

oder  Gedanken, Gebete und Wünsche an einer aus Lochsteinen aufgebauten „Klagemauer“ in Steine stecken. DSC03213

Natürlich gab es auch wieder den Raum der Stille, den “Rastplatz”, der zu Meditation und Ruhe einlud und schließlich die Möglichkeit, Kerzen anzuzünden, also “Licht an!”DSC03191

oder symbolisch bei dem Schild “Steinschlag” Lasten abzulegen, nämlich Steine in ein Wasserbecken. DSC03192

Mehr als 80 heliumgefüllte Luftballons mit Wünschen für die Zukunft wurden an der Station “Achtung Flugzeug” abgeholt und durften sich draußen vor der Kirche in die Lüfte erheben.DSC03184   DSC03212  DSC03204

Die von der Gemeinde aufgeschriebenen Fürbitten wurden anschließend in das Fürbittengebet aufgenommen. In seiner Predigt ging Pfarrer Bernhard Laabs auf die Umwege und neue Wege ein, die viele Menschen heute gehen, und die Christen schon zu Jesu Zeiten gegangen sind. Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes erfolgte durch die Abendgottesdienst-Band „Salt’n’light“.DSC03188

DSC03223

Eingesegnet wurden auch in diesem Jahr neue Mitarbeitende, und zwar Paul Heinrich Röthemeyer (Jungschar Schnathorst), Kilian Rettberg (Jungschar Tengern),  sowie Mareike Schlingheide, Anna Lena Franziska Gleich und June Salvesen (alle OrgaTeam TenSing), auf dem Foto mit dem 2. Vorsitzenden Eckhard Lühmann  userem 1. Vorsitzenden Michael Lücking. Michael dankte unseren neuen Mitarbeitenden für ihre Bereitschaft zu ehrenamtlichem Engagement und überreichte ein Präsent.

Die Kollekte in Höhe von knapp 150 € ist für die Unterstützung von Familien in Freetown, Sierra Leone bestimmt, die durch Erdrutsch und Schlammlawine Haus und Besitz verloren haben. Weitere Informationen hierzu gibt es auf der Internetseite des CVJM Westbundes. Nach dem Gottesdienst folgten die meisten Gottesdienstbesucher unserer Einladung zum Grillfest im Gemeindehaus. Vielen Dank an alle, die einen Salat zubereitet haben. Die Gäste haben diese sehr gelobt, darüber freuen wir uns natürlich sehr. Ein großer Dank geht auch an Karlchen’s Backstube für die Brötchen-Spende.

DSC03224DSC03230 Und auch unser “Grillmeister” hat wieder gute Arbeit geleistet und super leckeres Grillgut zubereitet.

Und natürlich freuen wir uns auch auf die nächste Thomas-Messe, die am Samstag, den 15. September 2018 stattfinden wird.

13.09.2017

Thomas Messe: “Umleitung – auf neuen Wegen” und CVJM Grillfest

Herzliche Einladung zu unserem jährlichen Einsegnungsgottesdienst mit Grillfest! Auch in diesem Jahr haben wir uns wieder viel überlegt, um einen impulsreichen Gottesdienst mit euch feiern zu dürfen. Lasst uns Umleitungen gehen und neue Wege beschreiten.

 

Plakat 2017

Wir freuen uns auf Euch!

 

05.09.2017

Nachricht aus Takoradi

Folgenden Bericht über die Schule in Takoradi, die wir mit unserer Projektpatenschaft unterstützen, haben wir  von Eckard Geisler, Bundessekretär für Weltdienst und internationale Beziehungen, erhalten:

Berufsausbildung für junge Frauen im YMCA Takoradi, Ghana, Westafrika

 Takoradi ist eine große Hafenstadt und die Erdölmetropole von Ghana in Westafrika. Hier kann man aber auch jüngere Geschichte des Landes bestaunen, denn zur Zeit der britischen Kolonie Goldküste kam auch der YMCA mit den Kolonialtruppen ins Land. Und wo auch immer die im Commonwealth stationiert waren, baute der YMCA hölzerne Hallen mit Bühne, Bar und Kiosk. Das war die zivile Betreuung der jungen Soldaten. Hier feierten sie Gottesdienste, gab’s Konzerte, das war ihr Treffpunkt. Und solch ein geschichtsträchtiger Bau wird in Takoradi immer noch genutzt und sorgsam erhalten, denn er beherbergt heute mit einigen Nebengebäuden die YMCA Vocational School, das Berufsausbildungszentrum des YMCA für junge Frauen. Sie werden zur Schneiderin bzw. Köchin ausgebildet.

Die Halle ist toll geschmückt und überall wuseln aufgeregte Azubis herum. Für die einen ist das heute ihre Abschlussfeier und für die Köchinnen Zwischenprüfung. In drei Stunden muss jede von ihnen ein individuelles Dreigängemenü zaubern. Das Ergebnis darf dann nach der Feier von den Gästen bestaunt und verkostet werden. Und dass eine Berufsausbildung beim YMCA jungen Leuten Zukunftsperspektiven schafft, wird eindrücklich von zwei Ehrengästen dokumentiert. Beide sind traditionelle Herrscher an ihren Wohnorten und haben hier in Takoradi und in Accra selber einmal eine fundierte dreijährige Ausbildung erhalten.

Stolz tragen die jungen Frauen selber entworfene Kleider aus dem extra für das Zentrum gedruckten Stoff. Höhepunkt der Abschlussfeier ist dann aber eine Modenschau, bei der Absolventinnen ihre „Meisterstücke“ selber gekonnt auf den Laufsteg bringen.

Die ganze Atmosphäre spiegelt Wertschätzung und ein gutes Miteinander wieder, auf das Emilia Chobbah, die Leiterin, zu Recht stolz sein kann: „Das Ziel unserer Ausbildung ist, jungen Frauen das nötige Rüstzeug als Köchinnen und Schneiderinnen zu geben, so dass sie in Selbständigkeit ihrem Broterwerb nachgehen können. Und dass unsere Arbeit vom CVJM Schnathorst-Tengern (Ostwestfalen) im Rahmen einer Projektpatenschaft unterstützt wird, ist uns eine große Hilfe.“

 

2 - Köchinnen 7 - YMCA-Stoffe

Weitere Informationen zu dieser Arbeit und zu anderen Projekten und Veranstaltungen vom CVJM Weltbund gibt es unter: http://www.cvjm-westbund.de/

Oder auch über diesen Link http://www.cvjm-blog.de/2017/07/31/berufsausbildung-fuer-junge-frauen/